Seite wählen

Ich kann mich noch genau an einen Morgen erinnern als unser damals etwa 1,5 Jahre alter Sohn auf den Obstkorb deutet und sagte: “Mama ihih!” Und da ich genau wusste was ihih bedeutete suchte ich erstaunt den Igel zwischen den Bananen. Aber da war nur eine Ananas – und ich prustete los vor Lachen!
Etwas später machte mich die Situation dann doch nachdenklich und wir nahmen uns vor unseren Söhnen möglichst viele Obst und Gemüsesorten nahe zu bringen. Einfach um sie kennenzulernen und sich eben auch offen für Neues zu machen. Denn seid mal ehrlich: Habt ihr schon mal Kaktusfeigen gegessen? Kiwano oder Tamarillo? Was man nicht kennt dem ist man erstmal skeptisch gegenüber eingestellt denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Aber es gibt so eine reiche Vielfalt an Früchten und Gemüsesorten und die Auswahl in den Biomärkten wird immer ausgefallener. Mit Variationen in unserer Alltagsküche können wir Mangelerscheinungen gezielt vorbeugen und unsere Vitamin- und Mineralienspeicher auffüllen.

Horngurke-

Gerade für Kinder ist es wichtig, dass wir Eltern die Vorbilder sind. Wenn wir selber nur Banane und Gurke essen, aber von unseren Kindern verlangen die Obst- und Gemüseabteilung rauf und runter zu essen werden wir damit scheitern. Doch wenn wir begeistert und voller Überzeugung vorleben wie toll neue Lebensmittel schmecken, riechen und uns gut tun werden unsere Kinder das verinnerlichen. Vielleicht nicht beim 1., 2. oder 3. Mal aber es wird abfärben! Ganz sicher!
Wichtig ist auch, dass sich der Geschmack von Kindern erst noch entwickelt. Wenn man so früh wie möglich viele verschiedene Nahrungsmittel einführt, haben Kinder die besten Vorraussetzungen auch später viele verschiedene Geschmäcker zu kennen und sie zu mögen. Dabei ist es entscheidend, dass Neue zu wiederholen um es als bekannt abhaken zu können.

Kinder sind in ihrem Erleben von Lebensmitteln häufig noch viel instinktsicherer als wir Erwachsenen. Sie wissen meist sehr genau, was ihnen gerade gut tut und wonach ihr Körper verlangt. Dafür ist natürlich wichtig, dass sie bei der Auswahl der Rezepte und dem Einkaufen der Zutaten mit dabei sind und mitbestimmen dürfen, was gekauft wird.

Ich möchte euch dazu einladen, neugierig wie eure Kinder zu sein, neue Lebensmittel einfach zu testen und sich überraschen zu lassen! Vielleicht ist ja deine absolute Lieblingsfrucht dabei?!

Alles Liebe, fühlt euch wohl!
Eure Amelie

P.S.: Wir haben für die nächste Woche ein Discovery-Paket bei Orkos bestellt und sind schon ganz gespannt auf den Inhalt! Natürlich werden wir euch dass nicht vorenthalten und berichten!

Malcare WordPress Security