Seite auswählen

Wieder einmal ein Thema, welches bestimmt jeder von euch gut kennt. Auf einmal ist er da, der HEIßHUNGER! Auf Schokolade, auf Kekse, auf Chips oder Käse! Was nun?

Erstmal ist es wichtig zu sehen, ob der Heißhunger daher rührt, dass ihr schon lange nichts mehr gegessen habt. Dann solltet ihr euch schnell eine Banane schnappen und euch eine vollwertige Mahlzeit zubereiten, da euer Blutzuckerspiegel vermutlich zu niedrig ist. Habt ihr aber eigentlich genug gegessen solltet ihr verstehen, dass euer Körper euch damit etwas sagen möchte!
Ich kenne diese Szene zum Beispiel von Tagen, an denen die Kinder schlecht geschlafen haben, ich selber wie gerädert in den Tag gestartet bin und dann tagsüber gefühlt nur Dinge für andere getan habe ohne mal ein paar Minütchen Zeit für mich gehabt zu haben, da selbst auf der Toilette oder unter der Dusche nach mir gerufen wird. Dann kommt der Abend, es wird ruhiger und ich könnte mich nun entspannen. Genau da schreit mein Körper: Ich will eine Tafel Schokolade! JETZT!

schoko

Wenn ich dann versuche dieses Verlangen mit leckeren Möhrensticks oder Orangenschnitzen zu überdecken, funktioniert das – genau – garnicht!
Aber warum funktioniert das nicht? Was würde geschehen, wenn ich die Tafel Schokolade essen würde? Mal abgesehen davon, dass sie mir heute viel zu süß schmecken würde, ich wäre danach vollgestopft, mir wäre leicht übel und ich hätte ein schlechtes Gewissen. Doch wieso wäre ich dann nicht glücklich? Ich hätte doch auf meinen Körper gehört, oder? Nicht wirklich, denn den eigentlichen Grund meines Körpers für dieses Verlangen habe ich nicht beachtet: Ich wollte an diesem Tag mehr Ruhe, einfach Zeit um nur etwas für MICH zu tun. Eine halbe Stunde lesen oder spazieren gehen oder einfach nur an die Decke starren. Einfach frei von anderer Menschen Erwartungen und Anforderungen an mich sein.

Nun zurück zum Heißhunger: Bevor ihr nun völlig kopflos durch die Küche streift und jede Menge Dinge esst, solltet ihr euch kurz ganz auf euch selbst besinnen. Fragt euch, was genau jetzt dieses Gefühl in euch auslöst!? Was ist am Tag geschehen oder nicht geschehen, dass euch jetzt noch so wurmt? Was steht vielleicht bald an, das euch belastet oder ängstigt?
Wenn ihr euch richtig wahrnehmt und seht, was der eigentliche Grund für diese Heißhungerattacke ist, wird sie wahrscheinlich nicht sofort verschwinden. Das wäre ja zu einfach! 🙂
Doch jetzt könnt ihr etwas tun! Ihr könnt planen, wie ihr an den nächsten Tagen Zeit nur für euch freischaufelt oder aber euren Frieden schließen mit dem Tag. Lasst los! Schwamm drüber, morgen startet ihr neu. Oder aber ihr redet mit jemandem über das Geschehene, vielleicht wollt ihr euch versöhnen oder euch entschuldigen? Wichtig ist, dass ihr das Problem nun auf den Tisch gebracht habt und handeln könnt!

Die Tafel Schokolade würde dieses Problem nur zuschaufeln und überdecken und es würde garantiert wieder hochkommen und sich wieder Gehör verschaffen wollen!
Mir gelingt es auch nicht immer, so achtsam mit mir umzugehen, dass ich diese Heißhungerattacken vermeiden kann. Doch ich strebe danach, nach dem wirklichen Grund dahinter zu suchen und ihm Beachtung zu schenken. Das nimmt viel Intensität aus der Sache und mir genügen dann auch nur 1-2 Stücke rohe Schokolade, wogegen ja nun wirklich nichts spricht! 🙂

Was sagt ihr dazu? Was sind eure Tipps und Tricks gegen Heißhunger? Ich freue mich von euch zu lesen!

Alles Liebe, fühlt euch wohl!
Eure Amelie

Malcare WordPress Security